Diskographie

CD 1

  • Streichquartett Nr. 14 G-Dur KV 387 S
  • treichquartett Nr. 23, F-Dur, KV 590

 

CD 2

  • Streichquartett Nr. 2, D-Dur KV 155
  • Streichquartett Nr. 8, F-Dur KV 168
  • Streichquartett Nr. 12, B-Dur, KV 172
  • Streichquartett Nr. 21, D-Dur, KV 575

 

 

ARMIDA QUARTETT CAvi 42 6008553032 8 (2 CDs) Co-Production mit Bayerischer Rundfunk (CD 1) Booklet 24 Seiten, G | E; Bio; Liner Notes G | E Verfügbar: ab 2. November 2020 Veröffentlichung (G/S/A): 13.November 2020  

 

 

….Mit den vorliegenden Einspielungen befinden sich die Armidas auf der Hälfte des Wegs, sich dieses Massiv als Ganzes [Anm: Gesamtaufnahme] vertraut zu machen. Sie erarbeiten sich die Werke in einer Konzertreihe, bei der Mozarts Musik mit eigens in Auftrag gegebenen zeitgenössischen Werken konfrontiert wird. Darin liegt eine Arbeit am Hören, indem nicht die Geschichte, wohl aber die angelagerten Hörgewohnheiten abgekratzt werden. Im Umkehrschluss suchen sie die Werke in Mozarts Gegenwart auf. Gemeinsam mit dem Musikwissenschaftler Wolf-Dieter Seiffert vom Henle-Verlag begeben sie sich in die philologische Werkstatt und studieren die Quartette in Mozarts Handschrift. Was sie dabei finden, führt sie gelegentlich zu aufregenden neuen Lesarten und immer tiefer und sicherer hinein in Mozarts Musiksprache. Die Quellen belegen auch, was Mozart selbst in der Widmung seiner sechs 'Haydn'-Quartette an den bewunderten Kollegen angedeutet hat: die aufwendige und bisweilen mühsame Arbeit des Komponierens. Wenn Haydn ihm im Gegenzug die "größte Compositionswissenschaft" bescheinigte, dann meinte er damit gleichzeitig den hohen kompositorischen Anspruch sowie die Fähigkeit, den Hörer nicht über Gebühr damit zu belästigen, denn – das sagt der erste Teil des Kompliments – "er hat Geschmack"….. (Auszug aus dem Booklettext von Hansjörg Ewert)

 

Weitere CDs